Ein anderes Buch suchen:

Marai .:. Befreiung

Márai, Sándor, Befreiung. Roman. München, Zürich: Piper, 2010. 194 Seiten. Pappband (gebunden) mit Lesebändchen und Schutzumschlag.
* Originaltitel: Szabadulás; aus dem Ungarischen von Christina Kunze. Mit einem Nachwort von László F. Földényi. - Minim bestossen.

Marai Sandor | Ungarische Literatur




 Marai .:. Befreiung

Dezemberkälte liegt über dem belagerten Budapest, zwischen Todesangst und Erschöpfung wartet die junge Erzsébet zusammen mit den anderen Bewohnern im Keller eines Hauses auf ihr Schicksal. Tag und Nacht, Mittag und Morgen sind unterscheidungslos geworden. Inmitten von stehlenden, streitenden Menschen empfindet sie dennoch eine Art Milde, denn nun ist er endlich da, der Augenblick der Wahrheit. Während die anderen vor den heranrückenden Belagerern fliehen, beschließt Erzsébet zu bleiben. All ihre Sinne sind hellwach, als plötzlich ein junger Russe den Keller betritt. Geprägt von der Intensität des eigenen Erlebens, erzählt Sándor Márai von Freiheit, Anstand und dem letzten Augenblick seiner sich selbst zerstörenden bürgerlichen Welt.


Comenius-Antiquariat | Aktuell | Kataloge | Bücher | Übersicht