Ein anderes Buch suchen:

Haug .:. Angriff auf die Freiheit?

Haug, Wolfgang [Hrsg.], Angriff auf die Freiheit? Die Anschläge in den USA und die “Neue Weltordnung". Hintergründe, Analysen, Positionen. Grafenau: Trotzdem-Verlagsgesnossenschaft, 2001. 127 Seiten. Kartoniert.
* Beiträge von Noam Chomsky, Eduardo Galeano, Arundhati Roy, Saskia Sassen u.a.

Haug Wolfgang Hrsg | Anarchismus |





Seit dem 11. September sind die Anschläge in den USA und drohende Eskalation des Krieges gegen Afghanistan das weltweit beherrschende Thema. Doch auch die Dimension der Ereignisse darf uns nicht daran hindern, nach differenzierten Antworten zu suchen. In dem jetzt vorliegenden Buch "Angriff auf die Freiheit?" hat der Herausgeber Wolfgang Haug etwa zwanzig Beiträge von international bekannten Publizistinnen und Publizisten ausgewählt - kritische Stimmen aus den USA, Asien und Lateinamerika. Im Mittelpunkt der Beiträge stehen die Fragen nach den Ursachen der Anschläge und dem Sinn, Unsinn oder der Legitimität des Krieges einer internationalen Allianz gegen Afghanistan. Dabei folgen die Autorinnen und Autoren nicht der simplen Logik von Rache und Vergeltung, sondern schauen auch auf die Rolle der USA als einziger "Supermacht" und der Situation in vielen Ländern der südlichen Hemisphäre. Damit widersprechen sie allen Theorien, die in den Anschlägen einen Glaubens- oder Kulturkonflikt sehen und suchen die Antworten auf die aktuelle Situation in der realen Politik. Soll die Spirale der Gewalt gestoppt werden, dürfen die Reaktionen auf die Anschläge nicht militärisch geprägt sein. Sie müssen auf die Fähigkeiten der Selbstreflexion des Westens und auf die Korrektur von Fehlentwicklungen beruhen. Mit ihren Fragen und der Suche nach Lösungen unterscheiden sich die Autorinnen und Autoren wohltuend von der weit verbreiteten "bedingungslosen Solidarität". Bemerkenswert wird "Angriff auf die Freiheit?" durch die profunden Informationen über die Situation in Afghanistan, über bin Laden und seine Organisation, über die Nordallianz und ihrer Anführer, über die Zielsetzung US-amerikanischer Außenpolitik, über die Vorgeschichte der Anschläge oder den Israel-Palästina Konflikt. Das Vorwort des Herausgebers greift die verschiedenen Aspekte und Konfliktlinien dieser Ereignisse auf und ordnet sie in eine für Leserinnen und Leser übersichtliche Form. Neben Beiträgen von Noam Chomsky und Eduardo Galeano konnten wir auch Arundhati Roy mit ihrem viel diskutierten Beitrag "The Algebra of Infinite Justice" gewinnen. Aus der ersten deutschsprachigen Version hatte der Tagesthemen-Moderator Ulrich Wickert US-kritische Passagen zitiert und musste sich darauf hin öffentlich entschuldigen. Inhalt: Vorwort des Herausgebers; Howard Zinn: Rache; Eduardo Galeano: Das Theater von Gut und Boese; Interview mit Noam Chomsky: Erster Angriff seit 1812 (junge welt); Saskia Sassen: Unentrinnbare Fallen fuer die reichen Laender; Vandana Shiva: Solidaritaet gegen alle Formen des Terrorismus; Interview mit Noam Chomsky (Radio Belgrad); Interview mit Noam Chomsky (Z-Magazine, Michael Albert); Robert Fisk: Krieg gegen den Terrorismus findet in arabischen Staaten nicht viel Anklang; Robert Fisk: Der Krieg erschuettert die gefaehrlichste politisch tektonische Platte der Welt; Robert Fisk: Wie koennen die USA dieses tragische Volk bombardieren?; Noam Chomsky: Reaktion; Uri Avnery: Zwillingstuerme; Tariq Ali: Fragen und Antworten zu Afghanistan; Interview mit Robert Fisk (Radio New Zealand); Martin Lee: 13 Fragen; Steve Shalom: Warum hassen sie uns so sehr?; Interview mit Noam Chomsky (z.mag); Michael Albert: was geht vor?; Edward S. Herman: Der Preis ist es wert; Human Rights Watch: Hintergrundsbericht ueber die Noerdliche Allianz.


Comenius-Antiquariat | Aktuell | Kataloge | Bücher | Übersicht